Dass der Mai alles neu macht, trifft auch auf die Gemeinde Hetzles zu. Ein neuer Bürgermeister, ein neuer Stellvertreter, drei neue Räte sowie neun "alte" werden die Gemeinde leiten. In der konstituierenden Sitzung im Sportheim hat das älteste Gemeinderatsmitglied Josef Kraus (BFH) den neuen Bürgermeister Michael Bayer (BB) feierlich vereidigt.

Die erste Amtshandlung war, nach der Frage der Rechtmäßigkeit der Einladung, die Vereidigung der neuen Mitglieder des Hetzleser Gemeinderates, Andreas Albert, Ottmar Kraus und Nadine Raab. Bürgermeister Bayer beglückwünschte die wiedergewählten und die neuen Gemeinderäte. In seiner Antrittsrede forderte er das Gremium auf, neugierig zu sein sowie sich aktiv einzubringen. "Mir liegt viel an einem vertrauensvollen Miteinander". Die Verwaltung werde dabei ein fairer Partner sein, unterstrich Bayer mit Blick auf den anwesenden Geschäftsleiter Nicky Weber, und sprach von Herausforderungen, die vor der Gemeinde liegen.

Dabei nannte er Verbesserungen bei Straßen und Brücken, die Beachtung des demografischen Wandels und einhergehend mit der Corona-Krise die Notbetreuung, Kindergarten und Mittagsbetreuung, die Förderung der Vereine sowie die feste Absicht, Hetzles als Wohnstandort attraktiv zu erhalten. "Dazu brauche ich euch alle", sagte das neue Gemeindeoberhaupt.

Bei der Wahl des zweiten Bürgermeisters setzte sich Amtsinhaber Georg Regenfus mit 10:3 Stimmen gegen Edwin Schmidtlein durch. Nachdem sich das Gremium geschlossen für einen dritten Bürgermeister ausgesprochen hatte, standen Martin Singer und Schmidtlein zur Wahl. Mit 10:3 Stimmen ging das Amt an Singer.

Bei der Beschlussfassung über die gemeindlichen Ausschüsse stellte Schmidtlein den Antrag, zusätzlich zum Rechnungsprüfungsausschuss einen Bau- und Verkehrsausschuss zu bestellen. Dieser wurde nach eingehender Diskussion im Gremium mit 10:3 Stimmen abgelehnt.

Die Räte beschlossen einstimmig, für die Amtsperiode bis 2026 einen Rechnungsprüfungsausschuss mit vier Mitgliedern zu bestellen. Mitglieder des Rechnungsprüfungsausschuss sind Edwin Schmidtlein, Georg Regenfus, Andreas Albert sowie Christof Schmidtlein. Vorsitzender der Rechnungsprüfung bleibt Regenfus. Das Plenum gab sich, nach einigen Diskussionen, eine Geschäftsordnung, und stimmte dieser mit 10:3 Stimmen zu. Andreas Bayer und Edwin Schmidtlein vertreten als Verbandsräte die Gemeinde in der Verwaltungsgemeinschaft.

Im Schulverband Hetzles, Dormitz und Kleinsendelbach ist neben dem ersten Bürgermeister Michael Bayer auch die Gemeinderätin Nadine Raab vertreten.