Als die "Dorfrocker" im Frühjahr dieses Jahres mit ihrem Video zum Song "Stille Helden" einen viralen Hit landeten, waren sie von den zahlreichen Resonanzen so beeindruckt, dass sie ankündigten, Konzerte für die vielen stillen Helden der Nation zu spielen. Dies hat die fränkische Partyrock-Band nun in diesem besonderen Sommer eindrucksvoll umgesetzt.

Bei über 60 Terminen spielten die "Dorfrocker" seit Mitte Juni in ganz Deutschland mit ihrer Helden-Bühne. Sie spielten vor Angestellten eines Krankenhauses oder vor Pflegeheimen, vor Supermärkten, aber auch viele Benefizkonzerte wie kürzlich für die Kinderkrebshilfe in Freiburg. Unvergessen für die heimische Gegend ist auch das ausverkaufte Konzert, mit dem sie Pfarrer Wolfgang Schmitt aus Frensdorf Anfang August musikalisch in den Ruhestand verabschiedeten.

Nach über 60 Terminen in diesem Sommer möchten die "Dorfrocker" nun ihre "Heldentour" genau dort beenden, wo mit einem ersten Livestream-unplugged-Konzert zugunsten der Aktion Banefiz vom Veranstaltungsservice Bamberg alles begann - im Kulturboden in Hallstadt. "Für uns schließt sich somit ein Kreis. Wir können uns gut an das Livestream-Konzert erinnern und es war zum damaligen Zeitpunkt etwas Besonderes nach dem Shutdown. Hier möchten wir nun auch das Ende der Tour feiern", so die drei Musiker in der Pressemitteilung des Veranstalters.

Das Abschlusskonzert wird dabei ebenfalls wieder ganz im Zeichen der guten Sache stehen. Deshalb werden die "Dorfrocker" den Erlös aus dem Benefizkonzert dem Verein "Sternstunden e.V." spenden. Dieser Förderverein, bekannt durch den Bayerischen Rundfunk, unterstützt in Not geratene Kinder. Jeder Euro des Eintritts geht 1:1 in den Spendentopf und kommt somit den Kindern zugute.

Das Konzert wird dabei unter Einhaltung der Hygienebestimmungen erfolgen, so dass auch die Zahl der Sitzplätze begrenzt ist. Karten gibt es ab dem heutigen Dienstag, 18 Uhr, ausschließlich online unter www.dorfrocker-shop.de - solange der Vorrat reicht.

Der Beginn für die Veranstaltung im Kulturboden in Hallstadt am Samstag, 24. Oktober, ist um 19 Uhr, der Einlass erfolgt bereits um 18 Uhr. red