Horst Wunner

Mit Beginn des Frühlings startet die Gemeinde Neudrossenfeld gleich mehrere Bauprojekte mit Gesamtkosten in Millionenhöhe. So sind bereits die Bagger angerückt, um ab dem Friedhofsweg bis zur Kreuzung vor dem Seniorenheim die Wasserleitung komplett zu erneuern und auch den Kanal zu sanieren.

Außerdem werden die Parkplätze vor der Kindertagesstätte "Haselbusch" erneuert und drei weitere Stellplätze geschaffen.

Die einige 100 Meter lange Strecke von der Einbiegung der alten Bundesstraße 85 bis kurz vor dem Seniorenheim bekommt auch eine neue Asphaltierung. "Wir schaffen damit insgesamt eine gute Investition in die Zukunft", sagte Bürgermeister Harald Hübner bei der Besichtigung der Baustelle. "Und wir nehmen da richtig viel Geld in die Hand, denn diese Maßnahme kostet etwa 650 000 Euro, die wir aus eigenen Mitteln aufbringen müssen".

Mit dem in Unterbrücklein beheimateten Bauunternehmen Strabag habe man eine profilierte Firma an der Seite, so das Gemeindeoberhaupt.

Im Mai folgt die Weinbergstraße

Mit voller Kraft gehe es Mitte Mai an anderer Stelle weiter, erläuterte der Bürgermeister. Dann stehe die Sanierung der gesamten Weinbergstraße an, die Wasserleitung werde dort neu verlegt und der Kanal saniert. Dazu kämen noch eine neue Asphaltdecke und die Erneuerung des Gehwegbelages.

"Mit circa 600 000 Euro ist dieses Bauvorhaben taxiert, es wird von der Firma SBG aus Hof durchgeführt", fügte Hübner an. Im Jahr 2022 sollen dann die Sanierungen der Adalbert Stifter-Straße und der Gerhard Hauptmann-Straße das Verkehrswegenetz im Kernort erneut verbessern.

Scooter-Anlage wird gebaut

Und auch an den Nachwuchs denkt die Kommune. Im Blick bleibt eine neue Scooter-Anlage gleich neben der bereits vorhandenen Skaterbahn (wir berichteten ausführlich). Die dafür notwendigen Erdarbeiten sind bereits erfolgt.

"Wir haben also genug zu tun in nächster Zeit und hoffen, dass wir bis Herbst die zwei Straßenbaumaßnahmen abschließen können", schaute der Bürgermeister auf ein arbeitsintensives Pensum, auch für den Bauhof.