Auf ein sehr arbeitsintensives und erfolgreiches Vereinsjahr 2018 blickte der Vorsitzende Winfried Wölfert bei der Hauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Scheuerfeld zurück. Neben mehreren Vorträgen durch qualifizierte Referenten standen Bastelaktionen, das Sommerfest, Gartenstammtische, ein Wandertag, Tagesausflüge sowie eine Achttagesfahrt nach Südpolen auf dem Programm. Sehr gut angenommen wurde laut Wölfert ein Weinabend im Jugendhaus, wobei für die Speisen die Männerkochgruppe "Blaue Zipfel" gesorgt habe. Mit der Adventsfeier in der Turnhalle wurde das Jahr 2018 abgeschlossen. Mit dem Stand von etwa 345 Mitgliedern zeigte sich der Vorsitzende zufrieden. Das Durchschnittsalter liege knapp unter 60 Jahren, sagte er und verwies darauf, dass das jüngste Mitglied zwei Jahre alt sei. Die durchschnittliche Vereinszugehörigkeit betrage 22 Jahre. Die Kindergruppe "Sonnenkids" mit ihrer neuen Leiterin Marianne Rabeneck-Stewart bastelte Osterdekoration, kochte Marmelade ein und führte eine Waldwanderung mit Hüttenbau durch. In der Adventszeit rundete ein Töpfernachmittag das Programm für die Kinder ab. Ein Grußwort im Namen des Kreisverbandes Coburg - Gartenbau und Landespflege - sprach dessen Ehrenvorsitzender Siegfried Wittmann. Er lobte die gute Arbeit des Vereins und hob besonders die Jugendarbeit hervor, die seit vielen Jahren ein hohes Niveau aufweise.

Ehrungen wurden für langjährige Mitgliedschaft im OGV Scheuerfeld ausgesprochen: Mit der Ehrennadel in Silber wurden für 25 Jahre Gertraud Schneyer, Uwe Matzner, Max Hendlmeier, Michael Schulmeister, Rainer Vogt, Fritz Heublein und Hans Nestvogel ausgezeichnet. Die Ehrennadel in Gold für 40 Jahre erhielten Dieter Kräußlich und Rolf Spatschek. red