Die Feuerwehr Löbelstein verzeichnet 1884 Ausbildungs- und Einsatzstunden im Jahr 2018. Das ist enorm, wurde bei der Hauptversammlung deutlich. Der Feuerwehr "oben auf dem Berg" gehören 29 Aktive, davon ein Feuerwehranwärter, an.

Ziel sei es, in den nächsten Jahren die Zahl der aktiven Feuerwehrkameraden auf 40 zu erhöhen, sagte Kommandant Stefan Reingruber. Die Löbelsteiner Feuerwehr sei außer dem Löschzug Stadtmitte die einzige Wehr im Stadtgebiet, die den Theaterdienst am Landestheater übernimmt, machte der Kommandant in seinem Bereich deutlich. So summiere sich die Zahl im zurückliegenden Jahr auf insgesamt zwei Wochen Theaterdienst. Im vergangenen Jahr wurden 26 Hauptübungen, vier Übungen der Absturzsicherungsgruppe, fünf Gefahrgutübungen und diverse Sonder- und Einsatzübungen, wie gemeinsame Übungen mit den Landkreis-Feuerwehren aus Oberfüllbach und Rohrbach, abgehalten, berichtete Stefan Reingruber. Bei den 23 Alarmen des Funkweckers seien die Kameraden immer sehr stark vertreten gewesen, sagte der Kommandant und lobte seine Leute: "Ihr seid eine Supermannschaft, die hochmotiviert und top ausgebildet ist."

Viele Lehrgänge besucht

Die Kameraden der "Flugplatzfeuerwehr" hatten auch externe Lehrgänge besucht. Nicolas Veulliet hat im Juli die Feuerwehrschule Würzburg besucht und den Lehrgang Gruppenführer erfolgreich abgeschlossen. Marcel Friedel absolvierte seine letzten beiden Lehrgänge an der Waldbauernschule und ist nun "Ausbilder für Motorsägenführer". Die "Grundausbildung" MTA am Standort Coburg haben erfolgreich abgeschlossen: Silas Müller, Niko Schmidt und Zero Nabo. Den Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger am Standort Coburg haben Silas Müller und Zero Nabo abgeschlossen. Ebenfalls den Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger hat Dominik Jeschall am Standort Weitramsdorf erfolgreich absolviert. Den Lehrgang zum Maschinisten für Löschfahrzeuge am Standort Grub am Forst haben Nils Treiber und Johannes Köhler abgeschlossen.

Stadt investiert in Wehren

Im März habe die Löbelsteiner Wehr endlich das lang ersehnte Löschgruppenfahrzeug erhalten, erinnerte Stefan Reingruber. Ende des letzten Jahres hätten die Kameraden der Wehr die neue Schutzkleidung erhalten, eine Investition der Stadt Coburg, wofür sich der Kommandant bedankte. "Nur wer eine intakte und zeitgemäße Ausrüstung hat, ist auch motiviert, weiter Dienst zu tun", sagte der Kommandant.

Dem Verein Feuerwehr Löbelstein gehören 61 Mitglieder an, berichtete Vorsitzender Roland Zimmermann. Das Fest "Berg in Flammen" habe mit seinem Konzept überzeugen können und viele Besucher aus der Region angezogen. Das Highlight sei das 125. Jubiläum der Feuerwehr Thonberg im Frankenwald gewesen, erinnerte Zimmermann. Die Kameraden der Feuerwehr Löbelstein seien Ehrengäste gewesen und hätten erstmals bei einem Umzug als dritte Mannschaft vorne mitlaufen dürfen.

Die von der Löbelsteiner Wehr geleisteten Einsatzstunden sprächen für sich, betonte Stadtbrandinspektor Daniel Fritz. Für die schnelle Personensuche bei Bränden werde die Löbelsteiner Feuerwehr auch eine Wärmebildkamera erhalten. Mit der Ausstattung ihrer Wehren sei die Stadt Coburg gut aufgestellt. Wolfgang Desombre