Gleich zu mehreren Einbrüchen beziehungsweise Einbruchsversuchen kam es in der Nacht zum Donnerstag in der Stadt Weismain.

Gegen 2.15 Uhr wurde der Bewohner eines Einfamilienhauses in der Hans-Wolf-Straße geweckt, da sein Hund sehr laut bellte. Bei der Sichtung seiner Überwachungskamera bemerkte er eine dunkel gekleidete Person, die um sein Haus schlich. Durch die hinzugerufenen Polizeistreifen konnte vor Ort und während der umgehend eingeleiteten Fahndung niemand mehr angetroffen werden. Der Täter wurde vermutlich durch den bellenden Hund verjagt.

Kindergarten bestohlen

Noch während der Fahndung nach diesem Täter bemerkte eine Polizeistreife eine eingeschlagene Fensterscheibe am Kindergarten in der Bürgermeister-Rothlauf-Straße. Ersten Erkenntnissen nach war der Täter hier ins Gebäude eingestiegen und hatte aus einer Kaffeekasse etwa 60 Euro Bargeld entwendet.

In Apotheke und Getränkemarkt

Gegen 2.30 Uhr bemerkte dann der Apotheker der Jura-Apotheke Auffälligkeiten an einem Fenster, weshalb er umgehend die Polizei verständigte. Durch die eingesetzten Beamten wurden die Apotheke sowie die nähere Umgebung abgesucht - wiederum erfolglos. Ins Gebäude gelangte der Täter offensichtlich nicht.

Zu guter Letzt stellte die Leiterin eines Getränkemarktes im Festungsweg am Donnerstagmorgen fest, dass in der Nacht in den Markt eingebrochen worden war. Der unbekannte Täter hatte ein Fenster aufgehebelt und aus der Kasse und einer Geldtasche insgesamt circa 300 Euro Münzgeld entwendet.

Täterbeschreibung

Aufgrund der gesichteten Video-Aufnahmen am Einfamilienhaus kann der Täter wie folgt beschrieben werden: Er trug eine Sturmhaube, eine helle Daunenjacke, Handschuhe und hatte einen Rucksack auf dem Rücken.

Um sachdienliche Hinweise zu dem unbekannten Einbrecher bittet die Polizei-Inspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/95200. pol