Der 27. Spieltag der Fußball-Bezirksliga West geht geschlossen am heutigen Samstag über die Bühne. Die beiden heimischen Teams aus Weißenbrunn und Mitwitz sind auswärts gefordert.

SpVgg Stegaurach -
TSV Weißenbrunn

Bei elf Punkten Rückstand aus vier Spielen ist der Klassenerhalt für den TSV Weißenbrunn nur noch theoretisch zu erreichen, aber damit zu rechnen ist nicht mehr. Und wenn heute nicht ein Auswärtssieg gelingt, ist er auch rechnerisch besiegelt. Auch gegen die SpVgg Ebing hat es nicht zu einem Punktgewinn oder gar einem Sieg gereicht. Da stand übrigens kurzfristig auch Spielertrainer Matthias Wich nicht zur Verfügung, denn er wurde tags zuvor Vater.
Jetzt geht es für die "Bierbrauer" nur noch darum, die letzten vier Spiele ordentlich über die Bühne zu kriegen und sich anständig aus der Bezirksliga zu verabschieden. Sie werden heute (15 Uhr) auf einen Gegner treffen, der im Kampf um den Klassenerhalt noch voll gefordert ist.
TSV Weißenbrunn: Zänker - Schwarz, Krauß, T. Wagner, C. Wagner, Limmer, Bauer, Maurer, Wich, Bachhuber, Theuermeister, Spindler, Wachter, Tauber, Thümlein.
FSV Unterleiterbach -
FC Mitwitz

Auch beim torlosen Remis gegen den TSV Schammelsdorf hat es der FC Mitwitz nicht geschafft, im Kampf um den Klassenerhalt für klare Verhältnisse zu sorgen. "Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, denn mit Ausnahme der ersten Halbzeit in Meeder haben wir zuletzt gut gespielt", sagt Trainer Heinrich Föhrweiser. Allerdings wurde wieder einmal die alte Schwäche deutlich: Aus dem Spiel heraus will im Moment trotz bester Chancen einfach kein Treffer gelingen.
Vier Spieltage vor Schluss beträgt der Vorsprung vor dem besten Relegationsplatz jedoch weiterhin sieben Punkte. Da es im Tabellenkeller noch mehrere direkte Duelle gibt, "müssten nach Lage der Dinge zwei Zähler reichen, um aus eigener Kraft alles klar machen", ist Heinrich Föhrweiser überzeugt.
Heute um 17 Uhr sind die Steinachtaler wieder bei einem direkten Konkurrenten zu Gast. Der FSV Unterleiterbach hat 30 Punkte, würde also mit einem Sieg mit den Mitwitzern gleich ziehen.
FC Mitwitz: Winterstein/Ari - C. Müller, Hofmann, Engel, J. Müller, L. Wrzyciel, J. Wrzyciel, Totzauer, Böhmer, Fröba, L. Föhrweiser, Martin, Angermüller, Gentzsch. han