Andreas Dorsch

Bayerns Heimatminister Markus Söder (CSU) stellte gestern das neue Landesentwicklungsprogramm vor. Als einzige Gemeinde aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt wird hier Lonnerstadt der Kategorie "Raum mit besonderem Handlungsbedarf" zugeordnet.
Bürgermeister Stefan Himpel (FW) erfuhr ebenso wie sein Geschäftsstellenleiter der VG Höchstadt, Norbert Stoll, erst vom Fränkischen Tag von dieser Einstufung. Himpel: "Ich weiß überhaupt nichts!" Dem Bürgermeister und seinem Verwaltungschef ist auch schleierhaft, wer da wie zu einer solchen Einschätzung kommt.
Wie das Ministerium mitteilt, entscheide ein Strukturindikator über die Einstufung. Dabei spielen Bevölkerungsprognose, Arbeitslosenquote, Beschäftigtendichte, Einkommen privater Haushalte und Wanderungssaldo junger Menschen eine Rolle. Konkret bedeutet die Einstufung für Lonnerstadt bessere Förderkonditionen bei Breitband, Regionalmanagement und Wirtschaftsförderung.