Die Bayerische Philharmonie präsentiert mit den „13. Orff-Tagen der Bayerischen Philharmonie“ insgesamt drei Konzerte „Orff n’Guitar“ in München, Füssen sowie Bamberg . Hier gastiert das Konzertevent am Sonntag, 9. Oktober, um 17 Uhr in der Konzerthalle. Mit einem eigens arrangierten Crossover-Programm trifft in diesem Jahr das chorsymphonische Werk Carl Orffs „Carmina Burana“ in der Fassung für zwei Klaviere und Percussion-Ensemble von Wilhelm Killmayer auf einen einzigartigen Mix mit Gitarre von Klassik bis Rock.

Nach den Erfolgen der letzten Jahre, unter anderem mit Haindling, Martin Schmitt , Power Percussion und Konstantin Wecker , engagierte die Bayerische Philharmonie dieses Jahr den Gitarristen Severin Trogbacher, bekannt als langjähriges Bandmitglied von Konstantin Wecker oder Hubert von Goisern .

Mit den Gesangssolisten Julia Duscher (Sopran), Gustavo Martín Sánchez (Tenor), Thomas Gropper ( Bariton ) und Musikern der Bayerischen Philharmonie verspricht der Konzertabend unter der Gesamtleitung und Moderation von Mark Mast ein spektakuläres Musikerlebnis zu werden.

Der Kartenvorverkauf läuft bereits. Erhältlich sind Tickets für   24 bis 49 Euro unter bvd-ticket.de oder reservix.de. red