Wie können Kinder die Besonderheiten des schönen Landkreises Bamberg trotz Corona entdecken und ihr Wissen in Heimatkunde vertiefen? Der Kreisjugendring nutzte für sein 13. Landkreis-Fotorätsel die Möglichkeiten der digitalen Technik und konzipierte es erstmals als sogenannten Actionbound. Mithilfe der kostenlosen Actionbound-App kann das Rätsel interaktiv auf dem Smartphone oder Tablet gespielt werden und ist damit auch gut im Distanzunterricht der Schulen einsetzbar. Das Fotorätsel richtet sich nämlich in erster Linie an alle Grundschüler der 3. und 4. Klassen im Landkreis.

35 Fragen aus vier Bereichen

Auf 46 Fotos und Illustrationen sind 35 Fragen in vier Wissensbereichen entstanden, die nicht immer leicht zu beantworten sind. Die Hilfe von Eltern, Großeltern oder Lehrern ist daher durchaus erwünscht, ebenso wie die Recherche im Internet. Die Wissensbereiche sind die Botanik , insbesondere die „Gelbblütler“, historische und moderne Brunnen in Stadt und Landkreis, die heimische Tierwelt und Besonderheiten des Landkreises.

Mit dem Mitmachen und dem Einsenden der Lösung sind selbstverständlich wieder kleine Preise für jeden, der mitmacht, als Anerkennung für die geistigen Anstrengungen ausgelobt, heißt es in der Mitteilung des Kreisjugendrings. Außerdem gibt es Klassenpreise, wenn der überwiegende Teil einer Schulklasse miträtselt. Zusätzlich werden unter allen Teilnehmern mit mindestens 2000 erreichten Punkten (von maximal 3500) drei Tablets im Wert von jeweils 200 Euro verlost. Abgabetermin ist Sonntag, 13. Juni. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Kreisjugendrings www.kjr-bamberg-land.de. red