Bei der Freiwilligen Feuerwehr Wallenstadt stand die planmäßige Kommandantenwahl in der Lichtenfelser Stadthalle an. Die Stadt Lichtenfels hatte dazu alle aktiven Feuerwehrmitglieder eingeladen, denn alle sechs Jahre müssen die Kommandanten einer Feuerwehr neu gewählt werden.

Während Christoph Lotz als Kommandant in seinem Amt bestätigt wurde, stellte sich sein Stellvertreter „Nantus“, wie Christian Lotz liebevoll genannt wird, nicht zur Wiederwahl. Seit dem Zusammenschluss der Wehren aus Ober- und Unterwallenstadt im Jahr 2000 war Lotz Kommandant der neu gegründeten Feuerwehr Wallenstadt und seit 2016 stellvertretender Kommandant. „Ohne ihn würde die Feuerwehr Wallenstadt heute nicht da stehen, wo sie ist. Fachlich macht ihm niemand etwas vor. Ich kenne kaum jemanden, der über so viel Fachwissen, auch abseits der Feuerwehr, verfügt“, war von den Kameraden zu hören. Neuer stellvertretende Kommandant ist nun Gruppenführer Tommy Heybach. Beide Kommandanten wurden von den 22 anwesenden Aktiven ohne Gegenstimme gewählt.

Tommy Heybach ist seit 2014 in der Wehr und besuchte Lehrgänge auf Kreisebene und an Feuerwehrschulen. „Wir haben eine super Mannschaft und ich führe gerne“, so der 33-Jährige. Christoph Lotz ist seit 2004 in der Wehr und besuchte Lehrgänge auf Kreisebene und an Feuerwehrschulen. Als Ziele nannte er das Ablegen der Leistungsprüfung, das erfolgreiche Weiterführen der Wehr sowie die Anschaffung eines neuen Einsatzfahrzeuges (das aktuelle LF 10/6 ist bereits 33 Jahre alt). 2016 übernahm er das Kommandantenamt von Christian Lotz.

Der neue stellvertretende Kommandant trug zum Schluss der Veranstaltung eine Laudatio auf Christian Lotz vor. „Wir und die Stadt Lichtenfels können dir für deinen Dienst nie genug danken. Du bist eine sehr große Stütze für diese Feuerwehr, für die Stadt und ihre Bürger. Vielen Dank, Nantus, für die letzten 22 Jahre als Kommandant – und bleibe uns noch lange erhalten“, so Heybach.

Die beiden Kommandanten überreichten Christian Lotz einen Gutschein über einen Aufenthalt im Feuerwehrerholungsheim Bayerisch Gmain. Der scheidende Kommandant dankte für die zurückliegenden 22 Jahre und die gute Unterstützung.

Dank des Bürgermeisters

Bürgermeister Andreas Hügerich überreichte an Christoph Lotz und Christian Lotz für die geleistete Arbeit in den zurückliegenden Jahren ein kleines Geschenk. Das Stadtoberhaupt lobte die fachliche Ausbildung in Wallenstadt und wünschte den neu gewählten Kommandanten eine gute und glückliche Hand. Dank sprach er für das Engagement aus, welches die Wehr an den Tag legt.

Feuerwehrreferent Roland Lowig dankte dem scheidenden Kommandanten Christian Lotz für seine langjährige Tätigkeiten, Dem Neugewählten wünschte er eine gute Hand, viele Übungen und wenig Einsätze. Kreisbrandmeister Alexander Klose lobte den scheidenden Kommandanten für die gute Zusammenarbeit. gekl