Der im Jahr 1954 gegründete ATSV Thonberg hielt in seinem Sportheim einen Ehrungsabend zu seinem 65-jährigen Bestehen ab. Vorgenommen wurden die Auszeichnungen von den drei Vorsitzenden Tilo Degenbeck, Ralf Dorfschäfer, Markus Häublein, dem Ehrenamtsbeauftragten Manfred Sünkel und Bürgermeister Egon Herrmann. Durch das Programm führte in humorvoller Art Ausschussmitglied Alfred Lux. Dieser streifte auch in einer Chronik die geschichtlichen Ereignisse und ging auf die Verdienste der Geehrten ein. Für musikalische Unterhaltung sorgte Vereinsmitglied Dieter Wich. Gruß- und Dankesworte sprachen Erster Bürgermeister Egon Herrmann und der Thonberger Feuerwehrvorsitzende Gerhard Popp, der die hervorragende Zusammenarbeit mit den anderen örtlichen Vereinen betonte.

Ausgezeichnet und gewürdigt wurden mit Urkunden, Anstecknadeln und einem Präsent: für 65 Jahre das Gründungsmitglied Heinz Harthan; 60 Jahre: Hilmar Müller; 50 Jahre: Roland Pyka; 40 Jahre: Thomas Bittruf; nicht anwesend: Werner Müller für 50 Jahre und Jochen Müller für 40 Jahre. dw