Ein Team des Bayerischen Fernsehens (BR) hat ganztätig im Hofheimer Land gedreht, um das Thema "Wohnen auf dem Land" näher zu beleuchten. Interessiert hat sich die Redaktion des Wirtschafts- und Sozialmagazins "mehr/ wert" vor allem für die Revitalisierung von leer stehenden Wohn- und Gasthäusern in der Region, wie die Allianz mitteilte. Gedreht wurde im ehemaligen Gasthaus "Zum Hirschen" in Hofheim, das derzeit umgebaut wird, und im ehemaligen Gasthaus Reuther in Rügheim, das zum Verkauf steht. Daneben wurden Familien interviewt, die bereits erfolgreich ungenutzte Bausubstanz revitalisiert haben oder sich momentan in der Umbauphase befinden. Der Beitrag über das Hofheimer Land läuft am Donnerstag, 12. März, ab 19 Uhr im Magazin "mehr/wert" des BR-Fernsehens.

Die Gemeinde-Allianz Hofheimer Land hat sich zum Ziel gesetzt, Leerstände in den Ortskernen ihrer Mitgliedsgemeinden zu beseitigen. Dafür haben die Kommunen ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt, mit dem sowohl Verkäufern als auch Käufern unter die Arme gegriffen wird. Unter anderem wurde ein Förderprogramm aufgelegt. Mithilfe dieses Förderprogramms konnten seit 2008 bereits rund 300 Leerstände beseitigt werden. Dafür wurden etwa 1,7 Millionen Euro an die Investoren ausgezahlt. red