"Da ist immer ein Stau wegen einer falschen Ampelschaltung!" Hans Harress wohnt in Beiersdorf und hat sich mit dieser Beschwerde ans Tageblatt gewandt: Wegen der Sperrung der Rodacher Straße (siehe Text oben) fährt Hans Harress über die Callenberger Straße und die sogenannte Gaudlitz-Kreuzung, wenn er in den Coburger Süden will. An der Gaudlitz-Kreuzung biegt er links ab in Richtung B4. Doch dafür muss er oft lange warten: "Die Ampel ist für Linksabbieger nur acht Sekunden lang grün."

Weil außerdem die Linksabbiegerspur relativ kurz ist, blockieren die Linksabbieger öfter auch mal diejenigen, die eigentlich geradeaus fahren wollen. Eine Ausweichroute gibt es: durch Neuses zum sogenannten Kaeser-Kreisel und dort auf die B4/Nordring. Doch das ist Hans Harress zu umständlich und zu weit, wie er sagt.

An der Ampelschaltung der Gaudlitz-Kreuzung lässt sich jedoch "signaltechnisch nicht mehr rausholen", sagt Kai Holland vom städtischen Ordnungsamt. Denn die Kreuzung sei wegen der Sperrung der Rodacher Straße schon über der Belastungsgrenze. Deshalb sei ja schon die Linksabbiegerspur Richtung Bahnhof für die Fahrzeuge gesperrt worden, die von der B 4 kommen. "Denn sonst wäre der Rückstau noch größer." Und auf den Abfahrten von der B4 regulieren zusätzliche Ampeln den Verkehr.

Aus Hollands Sicht "hat das bislang sehr gut funktioniert, und die Rückstauungen auf der B 4 sind moderat". Was in diesem Fall bedeutet: Sie kommen nur in Spitzenzeiten vor, während des Berufsverkehrs. Derzeit, so Holland, mache sich natürlich auch bemerkbar, dass wegen der schlechteren Witterung vermehrt mit dem Auto gefahren werde.

Wenn die Brücke in der Rodacher Straße fertiggestellt und der Verkehr dort wieder freigegeben ist, "wird die Verkehrsregelung an der Gaudlitz-Kreuzung wieder so, wie sie war", versichert Holland. Freilich nicht für lange: Die Anschluss-Stellen zur B4 müssen saniert werden. Dann dürfen sich die Coburger Autofahrer erneut auf Umleitungen einstellen - dann über die Rodacher und die Callenberger Straße in Richtung Innenstadt und Scheuerfeld. sb