Zu ihrer Hauptversammlung trafen sich die Mitglieder der Feuerwehr in der Gastwirtschaft Reblitz. Vorsitzender Ralf Klemens blickte auf ein außergewöhnliches Jahr zurück. Den Höhepunkt stellte aber zweifelsohne das 125-jährige Feuerwehrbestehen dar, das mit dem Dorffest am 1. Mai verbunden wurde. Aus verschiedenen Gründen habe man sich allerdings in der Vorstandschaft dafür entschieden, das Dorffest am 1. Mai nicht mehr auszutragen.
Kommandant Stephan Cichy erklärte, dass die Nedensdorfer Wehr derzeit 58 aktive Feuerwehrleute stelle. Ausbildung, so der Kommandant, nehme einen wichtigen Stellenwert ein. So konnte, neben den terminierten Übungen, letztes Jahr eine Gruppe erfolgreich das Leistungsabzeichen ablegen. Im November wurde die Wehr nach einem Sturmschaden alarmiert. Obwohl die Alarmierung um 5 Uhr morgens erfolgte, standen weit über 20 Feuerwehrleute zum Einsatz bereit, dies stimme zuversichtlich, so Cichy.