Wirsberg — Als erfreulich bezeichnete Bürgermeister Hermann Anselstetter in der Gemeinderatssitzung die Planungen für ein Wohnprojekt zwischen Herbert-Kneitz-Straße und Zebrastreifen. Dort sollen 24 Kleinwohnungen zwischen 46 und 54 Quadratmetern entstehen sowie elf Garagen und 13 Stellplätze. Eine rund 50 Quadratmeter große Wohnung soll für rund 118 000 Euro zu haben sein. "Die Wohnungen werden mit Südbalkonen ausgestattet und haben zum Teil einen Gartenanteil. Außerdem sollen sie barrierefrei werden", erläuterte der Bürgermeister.
Der Breitbandausbau geht voran. Noch in dieser Woche wird die Regierung von Oberfranken den offiziellen Förderbescheid überreichen. so