Der Freistaat Bayern gewährt der Stadt auch heuer Stabilisierungshilfe. Der Kämmerer kann mit 1,48 Millionen Euro rechnen. "Das hilft uns enorm", sagt Bürgermeister Jochen Vogel (CSU), damit die Stadt die vor ihr liegenden Aufgaben meistern könne.

Bad Brückenau bekommt die Unterstützung nun schon zum siebten Mal in Folge. Im vergangenen Jahr hatte die Stadt 1,38 Millionen Euro erhalten. Insgesamt sind seit 2014 rund 4,46 Millionen Euro in die Stadtkasse geflossen. Doch nicht nur das Geld allein ist eine große Hilfe für den städtischen Haushalt. Wer Stabilisierungshilfe bekommt, kann bei vielen Projekten mit wesentlich höheren Fördersätzen rechnen.

Der Markt Wildflecken geht hingegen dieses Jahr leer aus. "Hierzu haben wir dieses Mal die Kriterien nicht erfüllt, um einen Antrag stellen zu können", berichtet Bürgermeister Gerd Kleinhenz (PWW). In der Vergangenheit hatte die Gemeinde mehrfach Stabilisierungshilfe bekommen. uli