Vermisstensuche in Franken findet glückliches Ende: Seit Montagabend (22. August 2022) war ein 66-jähriger Mann vermisst worden. Die Polizei startete daraufhin einen Aufruf, da sie vermutete, der Mann könne sich orientierungslos an einem unbekannten Ort am Untermain aufhalten. Die erste Suchaktion verlief ohne Erfolg, nun veröffentlichte das Präsidium aber ein Update.

Die Ehefrau des 66-Jährigen hatte ihren Mann am Montag als vermisst gemeldet. Die beiden würden derzeit gemeinsam Urlaub machen, berichtete das Polizeipräsidium Unterfranken in einer ersten Vermisstenmeldung.

Vermisstensuche am Untermain: 66-Jähriger wieder aufgetaucht

Gemeinsam mit Bekannten war das Paar mit dem Zug unterwegs. Sie verloren sich jedoch auf der Strecke zwischen Dettingen und Aschaffenburg aus den Augen. Am Zielbahnhof in Aschaffenburg war der 66-Jährige, der an Demenz leidet, plötzlich nicht mehr auffindbar.

Am Dienstagabend gab die Polizei jedoch bekannt, dass der 66-Jährige wohlbehalten aufgefunden werden konnte und die Fahndung nach ihm damit widerrufen wurde.

Weitere Vermisstenanzeigen und aktuelle Nachrichten zu Vermisstenfällen findest du in unserem Überblick

Vorschaubild: © MagnusGuenther/Pixabay