So ganz ist der Sommer noch nicht in Franken angekommen. Regen, Schauer und Gewitter, die gebietsweise kräftig sein können, verlagern sich derzeit noch auf den Süden Bayerns. Am Freitag (16. Juli) meldete der Deutschen Wetterdienst (DWD) in Alpennähe und im westlichen Franken ebenfalls einzelne Gewitter.

Auch der Samstag startete wettertechnisch eher bescheiden: Vielerorts regnete es. Auch starke Gewitter sind noch in Teilen Frankens angekündigt. Aber der Sonntag macht Hoffnung auf Sommer: Es wird warm. Der Deutsche Wetterdienst meldet größtenteils Sonne und Temperaturen von bis zu 27 Grad in ganz Franken.

Am Sonntag wird es sommerlich: Auf Regen folgt Sonnenschein

Auch wenn wohl immer wieder Regenwolken am Wochenende über Bayern hinwegziehen, steigen zumindest die Temperaturen in eine angenehme Höhe. Die Prognose des DWD lässt endlich auf sommerliche Temperaturen hoffen. Im Verlauf des Tages klettert das Thermometer bereits am Samstag unter anderem im Raum Bamberg, Nürnberg und Würzburg auf bis zu 24 Grad - trotz wolkigem Himmel.

Am Sonntag sieht es in weiten Teilen Frankens dann freundlich aus. Der Tag beginnt zwar noch mit eher kühlen 16 Grad, doch bis zum Abend steigen die Temperaturen um mehr als zehn Grad an und die Sonne strahlt vom Himmel. Bis zu 27 Grad sind drin.

Und wie wird das Wetter in der kommenden Woche? Laut Wetterexperten wird es auch am Montag angenehm warm. Bis zu 25 Grad sind in Franken gemeldet. Aber trotzdem: Der Regen bleibt unser ständiger Begleiter. Immer wieder soll es laut Meteorologen zu kleineren Regenschauern kommen. Auch die restliche Woche sehen die Wetter-Prognosen momentan ähnlich aus. Von einem Sommer, der bleibt, kann also noch keine Rede sein. 

Sommer 2021: Für viele bisher eine Enttäuschung - aber kommt das Wetter überraschend?

Viele sind bisher enttäuscht vom Sommer. Tatsächlich aber sind wochenlang Hitze und Sonnenschein eher die Ausnahme. Der typische mitteleuropäische Sommer sei wechselhaft, mit häufigen und kräftigen Regenfällen, Starkregen und Gewittern, sagte Wetterexperte Wolz.

Derzeit falle allerdings deutlich mehr Niederschlag als sonst. "Bayernweit ist es schon deutlich zu nass", sagte Meteorologe Guido Wolz. Dennoch liegt Bayern beim Sonnenschein seit Beginn des meteorologischen Sommers mit mehr als zehn Prozent im Plus. Und die Prognosen für Anfang kommender Woche lassen hoffen - auf Sonne und hochsommerliche Temperaturen.

Ausflugsziele abseits der Touristen-Hotspots: Hier sind 10 Orte in Bamberg, die du gesehen haben solltest.