Die Hitzewelle endet mit einem Knall: Bereits am Mittwochabend warnte der Deutsche Wetterdienst vor starken Gewittern in vielen Regionen Frankens, nun soll es am Donnerstag (21. Juli 2022) ähnlich ungemütlich weiter gehen.

Laut dem DWD braut sich derzeit ein Unwetter mit starken Gewittern über Oberfranken zusammen: Bisher ist aber nur der Landkreis Wunsiedel von der Warnung (Stufe 2 von 4) betroffen.

Unwetter in Franken: DWD warnt vor gefährlichen Blitzen

Während des Gewitters kann es örtlich zu Blitzeinschlägen kommen. Der DWD betont daher: Bei Blitzeinschlag besteht Lebensgefahr! Zudem bestehe die Gefahr, dass Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden.

Wer draußen unterwegs ist, sollte auch auf herabstürzende Äste, Dachziegeln und andere Gegenstände Acht geben, die vom Wind herumgewirbelt werden. Der auftretende Platzregen kann zeitweise auch den Verkehr behindern.

Auch interessant: Höchster Wert in Bayern: Diese unterfränkische Stadt wurde erneut zum "Hitze-Zentrum" des Freistaats