Handgezupft, beziehungsweise mundgeblasen präsentierten Erich Seckendorf, Reinhard Drost und Christine Hager sowie Ulrike und Ernst Kunzmann als "The Blarneys" im Musikstadel in Neuses ein abenfüllendes Programm mit irischen Trinkliedern und Tanzweisen. Ob einfühlsame a-capella Melodien oder Instrumentalstücke, den Musikern gelang es, ein vielschichtiges Stimmungsbild der Atlantik-Insel nachzuzeichnen.

Von den "Cliffs of Dunin" aus nahmen die Musiker die über hundert Gäste, die im Laufe des Konzertes immer mehr zu einer großen Familie zusammenwuchsen, mit auf eine Reise quer über die "grüne Insel" zum größten See und besangen "The Bonnie Banks o' Loch Lomond." Danach lauschten die Gäste den Träumen eines Seemanns, der von "Fiddlers Green", dem Himmel träumt, in dem es Pubs und Clubs gibt, mit hübschen Mädchen, dazu Freibier und Rum.