Ein Puppenhaus, Regale, Brettspiele, Bücher, ein Kaufladen, Stifte, Malsachen und vieles mehr haben der Elternbeirat und das Kindergartenpersonal des gemeindlichen Kindergartens in Willersdorf für die Flüchtlinge, die im Landkreis Forchheim untergebracht sind, an Susanne Wicht vom Sozialamt des Landkreises übergeben. Auch die kleine Emily hilft mit und packt einen hübschen Kinderrucksack mit kleinen Teddybäranhängern in den Kofferraum. "Die Idee zu dieser Aktion kam uns beim Ausräumen der Zimmer", erklärt die Kindergartenleiterin Juliane Schneider. Sie hat seit Kurzem die Gruppenleitung inne und bereitet sich allmählich schon auf den bevorstehenden Umzug ins neue Kindergartengebäude vor. "Im Frühjahr soll das neue Domizil fertig sein. Wir können aber nicht alles mitnehmen, da haben wir jetzt bereits mit dem Aussortieren begonnen", so die 58-jährige Erzieherin.