Erst residierte der Obi-Markt in der Äußeren Nürnberger Straße 75, im Süden der Stadt. Dann zog Obi zwei Hausnummern weiter. Doch die Bestimmungen für die Nutzung des Geländes blieben: Es durfte nur als Baumarkt genutzt werden. Ein englischer Investor kaufte das Areal und die Firma Tedox siedelte sich an. Jedoch kann die Firma, die mit Bodenbelägen, Textilien, Gardinen und dergleichen handelt, das Areal nicht in seinem ganzen Umfang ausschöpfen.


Zerlegtes Areal

Der neue Eigentümer in der Nürnberger Straße 75 hat nun bei der Stadt beantragt, das 1400 Quadratmeter große Areal in acht Teile zu zerlegen und getrennt zu vermieten.