Das Thema Marktplatzsanierung beschäftigte auch die Bürgerwerkstatt, die zur ersten Sitzung des Jahres geladen hatte. Sabrina Stodolka, die schon im Herbst den Gemeinderäten ihre Gedanken zu Sanierung des Markplatzes in Form einer Masterarbeit kund tat, bekam erneut die Gelegenheit, Ihre Ansichten vielen Bürgern vorzustellen.

Ausgangsbasis sind das BdK- Heim und das alte Rathaus. Beides sanierungsbedürftige Gebäude, für die eine Nutzung wichtig ist, die den Marktplatz den sie begrenzen, mit neuem Leben füllt. Das alte Rathaus, früher die Pfarrerswohnung und zweitältestes Haus im Ort aus dem Jahre 1358, "gehört auch künftig dorthin wo es jetzt steht", meinte Stodolka und gab damit all denen eine Abfuhr, die das Gebäude am Liebsten abreißen würden, um dringend benötigte Parkplätze zu schaffen.