Alles passte, selbst das Wetter. "Die Organisatoren des Open-Mind-Festivals waren außerordentlich erfolgreich. "Der Marktplatz war voll, auch die Kassen", freut sich Bürgermeister Hans-Jürgen Nekolla (SPD), als er das Organisationsteams des Open-Mind-Festivals vor der Stadtratssitzung im Sitzungssaal des historischen Rathauses begrüßte.

Dabei stand das neunte Festival, das als Gegenreaktion auf die dauernden Naziaufmärsche erfolgte, aufgrund der finanziellen Misserfolge der Vorjahre sogar auf der Kippe. Das Bürgerforum war dieses Mal nicht in der Lage, das Festival, das mit viel Arbeit verbunden ist, vorzufinanzieren.

Viele Spender wurden akquiriert und dann gelang es den Organisatoren, 750 zahlende Gäste auf den Marktplatz zu locken.