Über 100 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen vier und 20 Jahren der Eggolsheimer Tanzschule "Tanzpunkt" inszenierten das Märchen Almanach frei nach Wilhelm Hauff. Es war die bisher aufwendigste und imposanteste Show, die Kirsten Richter mit ihren Tanzschülern auf der Bühne präsentierte. Zwei restlos ausverkaufte Aufführungen, mit vielen Eltern, Großeltern, Tanten und Onkels der jungen Darbieter, zeugten davon, welchen Stellenwert sich die Tanzschule im kulturell vielfältigen Programm der Marktgemeinde Eggolsheim erarbeitet hat.

2011 eröffnete Richter die Tanzschule, nur alle zwei Jahre gibt es eine große Aufführung. Zum Üben ist man im alten Tanzsaal der Gemeinde. "Es freut uns besonders, dass an der historischen Stätte das gemacht wird, wofür sie früher gebaut wurde", so Bürgermeister Claus Schwarzmann (Bürgerblock) bei der Begrüßung in der Eggerbachhalle. Denn nur diese bot genügend Raum für die vielen Besucher und hat den passenden technischen Standard.


Professionell und kreativ

Neben atemberaubenden Kostüme, einer perfekte Bühneninszenierung mit peppiger Musikauswahl wurden auch mit Spezial-Lichteffekten gearbeitet. Eine professionelle Modern-Dance-Inszenierung mit anspruchsvollen Choreografien. Kirsten Richter verstand es dabei, in dem von ihr selbst umgeschriebenen Märchen die jeweiligen Altersgruppen und die tänzerischen Talente der Kinder Jugendlichen zu einem großen Ganzen zu verschmelzen.

Zur Eröffnung tanzten die Kleinsten und Leserin Claudia Wirth begann mit der Einführung in das Märchen, zu dem dann insgesamt sechs verschiedene Gruppen mit jeweils zwei Tänze in prächtigen Kostümen die Bühne verzauberten. Das Tanzmärchen für Kinder handelt von der Königin Phantasie (Julia Pecher). Sie herrscht in ihrem schönen fernen Reich und spendet seit vielen Jahrhunderten die Fülle des Segens über die Ihrigen.


Kinder aus dem ganzen Umkreis

Richter hatte das alte Märchen auf die heutige Zeit umgeschrieben und das kam beim Publikum an. Riesigen Applaus gab es am Ende der beiden Aufführungen für die Akteure. Ein großer Ansporn für die weitere Arbeit in unzähligen Tanz- und Vorbereitungsstunden. Größer kann die Show allerdings nicht mehr werden. Die Tanzschule ist an ihrer Kapazitätsgrenze angelangt. Mittlerweile kommen Kinder aus dem ganzen Umkreis zum Üben nach Eggolsheim.