Über 27 von 60 Sitzen im Kreistag verfügen die Grünen, die SPD und die Freien Wähler gemeinsam - eine knappe Minderheit. Die drei Fraktionen hatten ihr Anliegen vorab im Kreisausschuss vorgebracht: Der Landkreis solle von der Bayerischen Staatsregierung ein Moratorium fordern. Die so genannte 10H-Regelung, die besagt, dass Windkraftanlagen nur dann ohne ausdrückliche Zustimmung der Gemeinden gebaut werden dürfen, wenn ihr Abstand zur nächsten Wohnbebauung mindestens das zehnfache ihrer Höhe beträgt, soll ausgesetzt werden. Zumindest so lange, bis die Staatsregierung ein Energiekonzept vorlegen kann, aus dem hervorgeht, ob die Klimaschutzziele trotz der 10H-Regelung erreicht werden können. Doch der Vorstoß der drei Fraktionen stieß auf wenig Gegenliebe: Im Kreisausschuss wurde der Antrag mehrheitlich abgelehnt.