Die Forchheimer Polizei ermittelt derzeit zu einer Serie von Sachbeschädigungen durch Brandlegungen, die sich in den vergangenen Wochen im Gemeindegebiet von Hausen ereignet haben. In der Nacht zum 12. Mai war in der Hauptstraße ein Holzunterstand des ehemaligen Gasthofes "Krone" in Brand gesteckt und völlig beschädigt worden. Das ausgebrochene Feuer musste von den Feuerwehren aus Hausen und Heroldsbach gelöscht werden. Nur einige Tage später brannte es auf dem gleichen Grundstück erneut. Glücklicherweise entstand hierbei kein Sachschaden, da das Feuer wieder erlosch, ohne gleich bemerkt worden zu sein. Zuletzt geriet in der Nacht zum 1. Juni in der Bauerngasse die Hecke eines privaten Wohnanwesens in Brand. Auch in diesem Fall erlosch der Brand, ohne zunächst bemerkt worden zu sein. Der Eigentümer stellte die Brandstelle und den Schaden erst am Morgenfest. Es entstand bisher nur ein vergleichsweise geringer Sachschaden von einigen Hundert Euro. Aufgrund der Umstände und nach den bisherigen Ermittlungen muss laut Polizei in allen Fällen von einer vorsätzlichen Brandlegung ausgegangen werden. Die Forchheimer Polizei ermittelt dennoch in alle Richtungen und ist auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Wer hat in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht oder kann anderweitig Hinweise geben, die zur Ermittlung der Täter führen? Hinweise werden an die Polizei in Forchheim erbeten, Telefon 09191/7090-0.