• Neues Baugebiet "Steigäcker II" in Heroldsbach im Landkreis Forchheim
  • 13 neue Bauplätze sind am südlichen Ortsrand geplant 
  • Erschließung soll im Frühjahr 2022 beginnen

Der Gemeinderat von Heroldsbach habe in seiner letzten Sitzung die Vergabe der Erschließung an einen Erschließungsträger beschlossen, erklärt Bauamtsleiter Michael Engelhardt inFranken.de. Die Rede ist von der Erschließung des neuen Baugebiets "Steigäcker II". Am südlichen Ortsrand von Heroldsbach sollen 13 neue Bauplätze entstehen. 

Landkreis Forchheim: 13 neue Bauplätze im Baugebiet "Steigäcker II" in Heroldsbach 

Die Plätze seien zwischen 490 und 1000 Quadratmeter groß, so Engelhardt. Dabei sei der Bauplatz mit 1000 Quadratmetern Fläche eine Ausnahme. Die meisten Bauplätze würden sich in einer Größenordnung von fünf bis sechshundert Quadratmetern bewegen. Wie viel die Grundstücke einmal kosten werden, sei noch nicht bekannt.

Der weitere Zeitplan sieht wie folgt aus: "Wir gehen davon aus, dass die Erschließung im Frühjahr beginnen kann", so Engelhardt. Die Vergabe der Bauplätze werde vermutlich in einem ähnlichen Zeitraum stattfinden. Wie das genaue Vergabeverfahren aussehen wird, könne der Bauamtsleiter momentan noch nicht sagen. Er gehe aber davon aus, dass es einen Bewerbungsbogen geben werde. Die Gemeinde besitze außerdem eine "Interessentenliste" auf der sich momentan 188 Eintragungen von Interessent*innen für ein Grundstück in Heroldsbach befinden. "Die werden wir natürlich alle informieren", erklärt Engelhardt. Genaue Informationen zur Vergabe der Plätze werden rechtzeitig über das Gemeindeblatt und die Internetseite der Gemeinde veröffentlicht. 

Das große Interesse an Bauplätzen und Wohnraum in Heroldsbach führt Engelhardt vor allem auf die günstige Lage der Gemeinde zurück. Außerdem: "Die Infrastruktur mit den Kindergärten und Schulen ist sehr attraktiv". Das Baugebiet befindet sich am südlichen Ortsrand und sei deshalb sehr ruhig gelegen.

Im Landkreis Bamberg wurden für das Gebiet "Obere Lehenteile" 60 neue Bauplätze geschaffen: Die Gemeinde Pettstadt wurde nach der Bekanntmachung mit Anfragen überschüttet. Erste Besitzer haben mit dem Hausbau bereits begonnen.