Der Spatenstich ist geschafft, jetzt können die Bagger anrollen! Gemeinsam mit Pfarrer Matthias Steffel, Kurt Steuer vom zuständigen Ingenieurbüro Jungkunst&Partner und Jürgen Saffer vom Bauunternehmen Saffer in Buttenheim gab Bürgermeister Heribert Weber (WG) den Startschuss für den Neubau der Kinderkrippe.

Als Betriebsträger der neuen Krippe wird die katholische Kirchenstiftung St. Sebastian auftreten. "Wenn alles gut läuft und das Wetter mitspielt können wir vielleicht bereits Anfang April die Einweihungsfeier halten", machte Ingenieur Kurt Steuer Hoffnung auf schnelle Bauarbeiten in den kommenden Wintermonaten. Die Rohbauarbeiten wurden an die Firma Saffer in Buttenheim für rund 160 000 Euro vergeben. Sie wird in den nächsten Tagen mit dem Aushub beginnen.Mit dem Neubau gehen auch einige Umbau- und Sanierungsarbeiten am bestehenden Kindergartengebäude einher. Insgesamt sind Investitionskosten in Höhe von rund 700 000 Euro vorgesehen.

Hoffen auf FAG-Mittel


Für die Kinderkrippe gibt es einen Zuschuss aus dem Bayerischen Sonderprogramm "Kinderbetreuungsfinanzierung 2008-2013" in Höhe von 331 500 Euro.
Für den Kindergartenumbau hofft Kämmerer Christian auf FAG-Mittel von mindestens 100 000 Euro.