Das Gauditreffen der Damen- und Herrenballetts der organisierten Narren aus Oberfranken, Mittelfranken und der Oberpfalz in Pottenstein entwickelt sich immer mehr zu einem Highlight im Faschingsveranstaltungskalender. Das Bürgerhaus war proppenvoll und die Darbietungen dauerten bis nach Mitternacht.

Beteiligt hatten sich diesmal neben den Organisatoren des Faschingskomitees Kühlenfels-Waidach die Faschingsvereine aus Pegnitz, Auerbach, Bad Berneck, Hollfeld, Gößweinstein, Bayreuth, Lauf und Fortschau. Sie boten an dem abwechslungsreichen Abend unter der Moderation von Roland Brütting aus Kirchenbirkig 15 schwungvolle, bunte und witzige Tänze.

Den Auftakt machte das Damenballett Golden Girls von der Faschingsgesellschaft "Wikinger" Bad Berneck mit ihrem Rennfahrertanz "Von 0 auf 100 in acht Minuten", was auch gleich die längste Tanzdarbietung des langen Abends war.


Die Lokalmatadoren aus Kühlenfels-Waidach, das Männerballett "Schlossgazellen" war mit seinem Tanz, der eher ein Schauspiel ist, unter dem Motto "Olympia mal ganz anders" als nächstes an der Reihe. Einige der leichtfüßigen Gazellen waren wohl dann doch etwas zu schwer, denn während ihres Auftritts brach unter der Bühne eine Halterung zusammen.

Dies sorgte gleich am Anfang für eine kurze musikalische Schunkelrunde mit Musikant Helmut Zita, bis die Techniker der SK Kühlenfels-Waidach die Bühne wieder tanzfest gemacht hatten. Anschließend flatterten die wilden Hühner, darunter auch ein paar Hähne, der Faschingsgesellschaft Hollfeld über das Parkett, denen die Maxi Dancers des Faschingskomitees Kühlenfels-Waidach mit ihrem Tanz Barbie folgten. Am Schluss der ersten Runde sorgten die Happy Dancers von Schwarz-Weiß Bayreuth mit ihrer Pistengaudi für Stimmung.

Nach der ersten Pause ging es auf dem Ballermann mit dem Junggesellenabschied des Damenballetts des Faschingskomitees Kühlenfels-Waidach mit Stimmung pur weiter und die Herren aus Bad Berneck zeigten wie die Griechen aus der Krise kriechen und tanzen bis die Fetzen fliegen.

"Himmel oder Hölle" nannten die Damen der Power Generation der Karnevalsgesellschaft "Hilaritas" Lauf ihren Tanz. Die Männer der Happy Hoppers aus Auerbach schlossen die zweite Runde mit "Ich will tanzen" ab.
"Big Mamas und Daddy cool" heißt der diesjährige Tanz des Bad Bernecker Weiberballetts der die dritte und letzte Runde einläutete.

Das Männerballett der FG Hollfeld rollte anschließend mit dem Orient Express an, das gemischte Ballett aus Fortschau glänzte mit dem Tanz "Black and White", die Damen von Glückauf Pegnitz mit "Arielle - einmal anders" und zum Schluss zeigten die Herren von "Glückauf" Pegnitz, was man unter dem "Griechischen Inselhüpfen" versteht. Jede Gruppe bekam natürlich von der Jury, die aus den Prinzenpaaren von Kühlenfels, Hollfeld und Pegnitz bestand, die volle Punktezahl.