Laden...
Hiltpoltstein
Auktion

Burg Hiltpoltstein wird am 2. Juli versteigert

Die Burg Hiltpoltstein kommt am 2. Juli unter den Hammer. Das Berliner Auktionshaus Karhausen ruft die Anlage für rund eine Million Euro auf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit diesem Bild wirbt das Auktionshaus für die Burg Hiltpoltstein. Foto: Auktionshaus Karhausen AG
Mit diesem Bild wirbt das Auktionshaus für die Burg Hiltpoltstein. Foto: Auktionshaus Karhausen AG
Die Burg Hiltpoltstein in der Fränkischen Schweiz wird versteigert. Die Auktionshaus Karhausen in Berlin ruft dieses imposante Bauwerk im Rahmen der Sommer-Auktion am 2. Juli auf.

Das Berliner Auktionshaus ist für die Versteigerung außergewöhnlicher Immobilien bundesweit bekannt. In den vergangenen Jahren wurden laut Pressemitteilung des Hauses unter anderm circa 600 Bahnhöfe sowie diverse Schlösser und eine große Zahl Waldflächen erfolgreich vermarktet.

Die Burg Hiltpoltstein wurde vom jetzigen Eigentümer seit 2013 umfangreich saniert und ausgebaut. Große Teile der Bausubstanz wurden instandgesetzt und die Haustechnik komplett erneuert. Entstanden sind zwei hochwertig ausgestattete Wohnungen mit 366 Quadratmetern Wohnfläche.

"Dieses ganz besondere Objekt wartet auf einen kreativen Investor", so äußert sich der Vorstand der Auktionshaus-Karhausen-AG, Ralf Karhausen.
"Es sind vielfältige Nutzungen denkbar, eine private Wohnnutzung in historischen Ambiente ist genauso vorstellbar wie gehobene Gastronomie oder Eventlokation", formuliert es Karhausen. Die Burg werde mit dem gesamten historischen Inventar verkauft. "Man könnte sofort einziehen", merkt Karhausen an.

Das Objekt wird mit einem Mindestgebot von 990 000 Euro (zuzüglich Courtage) aufgerufen. "Mit unserer bundesweiten Werbung wollen wir einen Liebhaber für dieses Spezialobjekt finden, zumal das Mindestgebot mit unter einer Million Euro ein wirklich attraktives Angebot für diese einmalige Burg ist", erläutert Karhausen die Strategie des Auktionshauses bei der Vermarktung.

Ein ausführliches Exposé erhalten Interessenten beim Auktionshaus unter Telefon 030-8904856. Besichtigungstermine seien nach Abstimmung möglich, teilt das Haus mit.


Mehr im Netz: