Seit Ende 2013 müssen Tankstellen Änderungen ihrer Kraftstoffpreise umgehend einer zentralen Meldestelle mitteilen, die sie dann übers Internet für jedermann zugänglich macht. Ziel dieses Gesetzes war es, mehr Markttransparenz zu schaffen und es den Autofahrern zu ermöglichen, günstige Tankstellen anzusteuern. Wie in vielen anderen Regionen wurde dieses Ziel auch im Raum Höchstadt nicht erreicht.

Ruft man über eine Tankstellen-App am Smartphone die Spritpreise ab, liegen die beiden Tankstellen in Höchstadt und auch die nächste an der Autobahnausfahrt Höchstadt-Ost praktisch immer auf einem Niveau. Mehr Bewegung in diese homogene Preisgestaltung könnte aber schon bald die neue Jet-Tankstelle bringen, die derzeit an der B 470/Einmündung Bechhofener Weg aus dem Boden wächst.

Die Philosophie dieser Marke ist es, Kraftstoff immer günstiger anzubieten als die großen Mineralölkonzerne an ihren Tankstellen in der Nachbarschaft. Die Höchstadter Autofahrer könnte das freuen.

Auf der Baustelle auf dem ehemaligen Gelände der Firma Leimberger hat sich in den vergangenen Tagen viel getan. Die Tanks für die sechs Zapfstellen sind bereits im Boden versenkt. Jetzt wird mit Hochdruck an der Verrohrung gearbeitet. Das Gebäude für den Kassenbereich und den heute zu jeder Tankstelle gehörenden Shop steht bereits.


Getränke und Futter für Tiere

Die 2560 Quadratmeter für die Tankstelle hat Jet von der Firma BTB Generalbau in Breitengüßbach gepachtet. Dieses Unternehmen nutzt die restlichen rund 4000 Quadratmeter selbst und baut darauf einen Gebäudekomplex, in den mit "Fressnapf" ein Fachmarkt für Tiernahrung einziehen wird.

Daneben ist Platz für den Fristo-Getränkemarkt, der aus den Räumen im Lidl-Markt an der Fürther Straße in den Neubau neben der Jet-Tankstelle umzieht.