Während des morgendlichen Berufsverkehrs am Donnerstag, ereignete sich in der Niederndorfer Straße in Erlangen ein Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Pkws. Dies berichtet die Polizei.

Nachdem ein vorausfahrender Pkw-Fahrer sein Fahrzeug abrupt abgebremst hatte um ein unerlaubtes Wendemanöver über eine durchgezogene Linie zu vollziehen, konnten die nachfolgenden Pkws nicht mehr rechtzeitig abbremsen und stießen ineinander.

Insgesamt waren vier Fahrzeuge an der Kollision durch Auffahren beteiligt; der eigentliche Verursacher, der durch sein verkehrswidriges Verhalten zum Unfall beigetragen hat, setzte seine Fahrt unvermittelt fort. Mehrere Personen erlitten bei dem Verkehrsunfall leichtere Verletzungen.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt knapp 30.000 Euro. Bei dem Verursacherfahrzeug handelt es sich um einen blauen PKW. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Erlangen unter der Rufnummer 09131/760-114 entgegen.