Auffahr-Unfall auf A3: Am Montagabend (23.03.21) gab es einen Verkehrsunfall auf der A3 im Bereich Höchstadt an der Aisch. Ein Lkw-Fahrer war auf der A3 in Richtung Frankfurt unterwegs, als er das Stauende übersah und auf einen Sattelzug auffuhr.

Dieser wurde dadurch auf einen Autotransporter geschoben, wie die Verkehrspolizeiinspektion Erlangen mitteilt.

Lkw-Auffahrunfall auf A3: 250.000 Euro Sachschaden

Der Unfall-Verursacher konnte sich selbst aus seinem massiv verformten Führerhaus befreien. Er kam mit Beinverletzungen in eine Klinik. Der Sachschaden an den Fahrzeugen und der Ladung liegt bei mindestens 250.000 Euro.

Zur Unfallaufnahme und Bergung der drei Unfallfahrzeuge musste die A3 in Fahrtrichtung Frankfurt bis 00.15 Uhr komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Erlangen-Frauenaurach mit Unterstützung der Feuerwehr Erlangen und der zuständigen Autobahnmeisterei Geiselwind ausgeleitet.