Für die personelle Ausstattung der Stadtverwaltung hat Bürgermeister Gerald Brehm (JL) eine Verstärkung angekündigt. Beim Personal sei man in der letzten Zeit "sehr untertourig" gefahren, sagt Brehm. Das habe auch ein Personalgutachten des kommunalen Prüfungsverbandes ergeben.

Grund sei nicht nur gewesen, dass man viele Projekte gleichzeitig angestoßen habe, sondern vor allem gravierende Ausfälle durch Krankheit und Mitarbeiter, die in Rente gegangen sind. "Ich bin stolz auf die Mitarbeiter und muss ihnen für die Arbeit danken", sagt der Bürgermeister hinsichtlich der Arbeitsbelastung.
Um dieses Personalloch auszugleichen und die Arbeitsbelastung wieder handhabbar zu machen, würden drei Stellen geschaffen sowie die Struktur der Verwaltung umgebaut, so der Bürgermeister.


Aufstockung im Bauamt

Vor allem im Bauamt werde man kräftig investieren. So werde eine kaufmännische Stelle und im technischen Bereich ein Ingenieurposten neu geschaffen. Diese werden neu ausgeschrieben. An der Spitze bleibt Bauamtsleiter Jürgen Ganzmann.

Der Bereich Bauleitplanung, bei dem es einen dauerhaften Krankheitsfall gibt, wurde mit Julia Apfelbacher neu besetzt. Sie habe sich sehr gut in ihrem Job bewährt, sagte Brehm. Es sei dauerhaft vorgesehen, die Bauleitplanung, die beim Bürgermeister angesiedelt ist, aufs Bauamt zu übertragen.

Daniela Mönius, Vorstandsassistenz der Geschäftsführung, sei gerade dabei, den Verwaltungsfachwirt (A l2/gehobener Dienst) zu machen. Hier gebe es die Perspektive, die Leitung der Geschäftsführung (früher Günter Brehm) aus dem eigenen Haus zu besetzen, so Brehm.

In der Kämmerei werde es ebenfalls eine Neubesetzung geben. Auf Josef Schmidt, der in Rente gegangen ist, folgt eine neue Kraft in der Finanzverwaltung. Damit erreicht man hier wieder den gleichen personellen Zahlenstand. Die Kasse werde um eine halbe Stelle auf 2,5 Stellen aufgestockt.


Neue Struktur beim Bauhof

Das Gebäudemanagement, bisher bei der Kämmerei angesiedelt, wandert zum Bauhof. Hier werden die Kompetenzen aufgeteilt. Mathias Pintzka wird das operative Geschäft des Bauhofs leiten, Maik Pahner den kaufmännischen Bereich und das Gebäudemanagement. Hiermit sei eine Stelle, ehemals Bauamtsleitung von Herbert Sucker, geteilt worden.

Auch in der Fortuna Kulturfabrik und vor allem bei der Volkshochschule (VHS) werde es Veränderungen geben. Bernd Riehlein wird Leiter von Fortuna Kulturfabrik und VHS. Die Auszubildende Jasmin Reinhardt, die einen tollen Job mache, so Brehm, werde für die VHS weiter aufgebaut.