Ein gemütlicher Kaffeeklatsch war es nicht gerade, was den CSU-Landtagsabgeordneten Walter Nussel bei einem Treffen auf dem Hof des Kreisobmanns des Bayerischen Bauernverbands (BBV), Robert Ort, erwartete. Neben Ort waren auch dessen Stellvertreter Rudolf Groß, Kreisbäuerin Evi Derrer sowie Helmut Wolf von der Geschäftsstelle des BBV Nürnberg-Herzogenaurach gekommen, um Nussel ihr Leid zu klagen.
Ort und Wolf hielten sich nicht lange mit Vorreden auf. Sie machten deutlich, dass die Existenz vieler bäuerlicher Familienbetriebe in Bayern auf dem Spiel stehe. "Die Politik in München, Berlin und Brüssel darf nicht mehr nur zusehen, sondern muss schnellstmöglich Maßnahmen ergreifen", forderte der Kreisobmann und präsentierte dem Abgeordneten einen Forderungskatalog zur Existenzsicherung bäuerlicher Familienbetriebe.