Im Erlanger Stadtteil Büchenbach ist Sonntagnacht (31.07.2022) ein filmreifer Autodiebstahl misslungen. Auf offener Straße sprang ein Mann vor einen Porsche SUV und wollte den Fahrer zum Aussteigen zwingen. Der 20-jährige Porsche-Lenker konnte entkommen und meldete den Vorfall umgehend der Polizei.

Der 20-Jährige war am späten Sonntagabend mit seinem schwarzen Porsche Macan in der Straße "Am Europakanal" stadtauswärts unterwegs. Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilte, lief unweit der Klinik ein 20 bis 30 Jahre alter Mann auf die Fahrbahn und brachte das Fahrzeug zum Halten. Der Fahrer des Luxusautos ließ das Fahrerfenster herunter und wurde daraufhin mit einem Messer bedroht. Der bisher unbekannte Täter forderte den jungen Mann zum Aussteigen auf, um ihm das Fahrzeug zu überlassen. 

Täter bedroht Porsche-Fahrer mit Messer – Verdächtiger flüchtig

Der Porsche-Fahrer gab jedoch sofort Gas und konnte dem Überfall so unbeschadet entkommen. Er informierte unverzüglich die Polizei über den Vorfall, die darauf erfolglos mit mehreren Streifen nach dem Täter fahndete.

Die Kripo Erlangen bittet deshalb um Mithilfe. Der Gesuchte:

  • ist 20 bis 30 Jahre alt und 1,80 bis 1,90 Meter groß,
  • hat dunkle Haare und einen Bart,
  • spricht Deutsch ohne erkennbaren Akzent,
  • trug eine dunkle OP-Maske und eine schwarze Cap, war mit einem schwarzen Windbreaker der Marke Nike, dunkelblauen Jeans und weißen Turnschuhen bekleidet.

Laut Polizeiangaben führt der Mann ein Messer bei sich. Zeugen sollen sich unter der Rufnummer 0911/2112-3333 bei der Polizei zu melden.

Weiteres aus Erlangen: Betrunkene Autofahrerin schläft auf Parkplatz ein und attackiert Polizei

Vorschaubild: © Ruediger Kottmann/www.polizei-beratung.de (Symbolbild)