Auch die Gremsdorfer radeln gern ins Höchstadter Freibad. Die Radwegverbindung endet aber an der Brücke über die Aisch am Ortseingang von Gremsdorf. Sie verläuft parallel zur Straße am Wageck, an der sich immer mehr Gewerbe ansiedelt. Das Verkehrsaufkommen steigt, auch weil die Gremsdorfer Brückenstraße und ihre Fortsetzung als Ausweichstrecke genutzt werden.

Der für Radler gefährlichste Punkt ist derzeit die Einmündung im 90-Grad-Winkel in die Ortsverbindung unmittelbar vor der Brücke. Deshalb will Gremsdorf den Radweg verlängern. Geplant ist ein Umbau der Brücke. Durch ein Schrammbord wird die Radlerpassage abgetrennt und die Fahrbahn auf eine Spur von 3,75 Metern Breite verengt. Autos müssen dann aufeinander warten.

Da die Brückenstraße recht schmal ist und vor allem in einem sehr spitzen Winkel abknickt, wird der Radweg an der Aisch entlang nach Westen geführt.