Zwei Jugendliche wurden am Montagabend (08.08.2022) in Erlangen beim Ladendiebstahl nach Angaben der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt ertappt.

Gegen 18.35 Uhr fiel einem Ladendetektiv in einem Kaufhaus in der Innenstadt auf, dass sich eine 14-jährige Schülerin und ihre 13-jährige Freundin in den einzelnen Abteilungen sehr auffällig verhielten. Die beiden gingen mit mehreren Teilen hochwertiger Unterwäsche bekannter Designer*innen in eine Umkleidekabine und kamen ohne die Ware wieder heraus. Der Detektiv konnte anschließend mehrere abgeschnittene Etiketten in der Kabine finden.

Ferien zum Diebstahl genutzt - Diebesgut im dreistelligen Wert

Die beiden Mädchen hatten zwischenzeitlich das Geschäft verlassen, ohne die Unterwäsche zu bezahlen. Nachdem sie von dem Angestellten angehalten werden konnte, fanden sich mehrere Kleidungsstücke im Gesamtwert von rund 120 Euro bei den beiden. Zudem hatte die 14-Jährige noch drei weitere Bekleidungsstücke im Wert von rund 40 Euro dabei, die sie in einem anderen Laden kurz vorher gestohlen hatte. Die beiden Mädchen wurden in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der Ermittlungen ihren Eltern übergeben.

Auf etwas andere Kleidungsstücke hatte es kurz danach ein 16-jähriger Erlanger Schüler in einem Baumarkt im Stadtwesten abgesehen. Er klaute insgesamt neun Maler-Overalls im Gesamtwert von rund 60 Euro. Hierbei wurde er ebenfalls von Angestellten des Marktes beobachtet und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Auch er wurde seinen Eltern übergeben.

Gegen die 14-Jährige und den 16-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls eingeleitet. Im Falle der 13-Jährigen wird die Staatsanwaltschaft lediglich über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Außerdem interessant im Kreis Erlangen-Höchstadt: Einbrüche in der Region nehmen

Vorschaubild: © Philipp von Ditfurth/dpa (Symbolbild)