Die heiße Phase hat begonnen. Die Schüler der neunten Klassen der Mittelschule Herzogenaurach schwitzen über ihren Prüfungsaufgaben. Mit "Bitte Handys, Taschen und Rucksäcke abgeben" wurden die Absolventen, die mit Mund-Nasen-Schutz in die Turnhalle erschienen waren, bei freier Platzwahl begrüßt.

"Nach besonderen Wochen stehen unsere Schüler der neunten Klassen kurz vor dem Abschluss, der in diesem Jahr ein spezieller ist", erklärte Schulleiter Helmut Nicklas. Nachdem die praktischen und mündlichen Prüfungen in den vergangenen Wochen bereits absolviert wurden, fehlen jetzt noch die schriftlichen Prüfungen in den Fächern Englisch, Deutsch, Mathematik sowie GSE (Geschichte-Sozialkunde-Erdkunde) und PCB (Physik-Chemie­Biologie), die in dieser Woche in der Turnhalle abgelegt werden.

Bestmögliche Vorbereitung

Die praktischen Prüfungen in den Fächern Technik, Wirtschaft und Soziales wurden wegen der Corona-Krise bereits vor den Pfingstferien unter hohem Aufwand durchgeführt, da die Gruppen verkleinert werden mussten. Insgesamt 75 Prüflinge (inklusive der Schüler der Montessorischule) absolvieren in diesem Jahr die Abschlussprüfungen, die wegen Corona um 14 Tage verschoben werden mussten.

Zusätzlich zu den schriftlichen Prüfungen in den Hauptfächern und den praktischen Prüfungen muss jeder Schüler pflichtgemäß noch ein Fach aus Sport, Kunst, Musik, Religion oder Informatik wählen. Wegen des Lockdowns und der Homeschooling-Phase gehen die Schüler aber mit gemischten Gefühlen in die Prüfungen. Der Schulleiter ist überzeugt, dass die Schüler seit dem Re-Start am 27. April noch speziell in den Abschlussfächern trainiert und von den Lehrkräften bestens vorbereitet und unterstützt wurden. Nach seiner Meinung werde es aber auch wegen der Schulschließung nicht ausbleiben, dass einige Schüler das Jahr wiederholen müssen.

Neben der klassischen Art der weiteren Qualifikation für eine Berufsausbildung im dualen System macht der qualifizierende Abschluss auch ein Trittbrett frei zum Aufspringen auf den M-Zug. Man kann - mit entsprechend gutem Quali-Schnitt - noch in die Klasse M 10 gehen und nach einem Jahr die Mittelschule mit der Mittleren Reife beenden. Was wiederum die Tür zur Fachoberschule öffnen kann.