Grund: Die Dresdner, gegen die die "Vestestädter" ein wahres Feuerwerk abbrannten und am Ende mit 40 Punkten Vorsprung dominant gewannen, sind selbst nur ein Aufsteiger und werden nach Lage der Dinge in der unteren Tabellenregion um den Klassenerhalt kämpfen.
Am Sonntag wird um 17.30 am Chemnitzer Schlossteich das zweite Spiel angepfiffen. Trotz der großen Freude sind die Spieler des BBC nach nur einem Spiel natürlich nicht übermütig: "Wir müssen von Spiel zu Spiel denken, jeden Gegner als eigenständige Herausforderung betrachten", so der Tenor in Spielerkreisen.
Es gilt vor allem die Chemie innerhalb der neu formierten Truppe weiter auszubauen.
Der Sieg im ersten Spiel war ein wichtiger Grundstein, Bei diesem Sieg zeigte sich bereits, dass die neue BBC-Mannschaft aus immensem individuellen Potential besteht, aber auch schon als eine Einheit funktioniert.
Aus vielen Häuptlingen galt es, wie Coach Wolfschmitt zu Beginn der Saison anmerkte, einige wenige Häuptlinge und mehrere Indianer zu machen. Im weiteren Verlauf der Saison wird sich zeigen, wie gut sich die Akteure in ihre Rollen einfinden.

Gegen den letztjährigen Siebten

Der Gegner im zweiten Saisonspiel der Coburger ist aus einem anderen Kaliber. Wieder ist es ein Reserveteam, diesmal mit der zweiten Mannschaft des BV Chemnitz 99 allerdings ein weiteraus stärkerer, landeten die Chemnitzer vergangene Saison doch auf Platz sieben und damit recht mittig in der Tabelle. Mit der einzigen positiven Punktebilanz in der unteren Hälfte der Tabelle sammelten die Chemnitzer letztes Jahr 22 Punkte in 22 Spielen. Damit sind die Gastgeber eine echte Herausforderung für die Coburger.
Die offensiv agierenden Chemnitzer werden die BBC- Verteidigung mehr fordern. Doch Favorit bleibt der BBC Coburg, der sich mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel gleich in der oberen Tabellenhälfte festsetzen will.

"Feel the heat"

So ist wie immer auf ein spannendes Spiel zu hoffen, bevor die Coburger am Sonntag, 18. Oktober zu Hause gegen Würzburg die "Hitze" aufdrehen. Denn nach wie vor gilt beim BBC Coburg das Motto: "feel the heat".