Der Platz vor der Reithalle in Coburg wurde umgestaltet - außerdem mussten im Untergrund allerhand Kanäle und Leitungen erneuert werden. Und plötzlich war auch die Robinie verschwunden, die an der Ecke der Arkaden und somit am Übergang zum Schlossplatz stand.

"Sie ist leider kaputt gegangen", erklärt Bernhard Ledermann vom Grünflächenamt, für den die Robinie ein "malerisches Element" an dieser Stelle war. Doch am Dienstag erfolgte eine Ersatzpflanzung.

Von der Wohnbau als Bauträger der gesamten Maßnahme vor der Reithalle wurde dafür erneut eine Robinie ausgewählt.

Ebenfalls bepflanzt wurde am Dienstag der Rangen vom Reithallen-Platz in Richtung Ehrenburg.