Am Dienstagabend (03. August 2021) ist bei der Coburger Polizei ein Notruf darüber eingegangen, dass am Theaterplatz eine größere Schlägerei stattfinden sollte. Mit mehreren Streifen machten sich die Beamten auf den Weg zum vermeintlichen Einsatzort, wo sich allerdings niemand aufhielt. 

Auch in der näheren Umgebung gab es keine Anzeichen für eine Schlägerei. Im Zuge der sich anschließenden Fahndung im Innenstadtbereich stellte sich heraus, dass es auch im Vorfeld gar nicht zu der geschilderten Schlägerei gekommen war. Die Coburger Polizisten ermittelten hingegen einen 15-jährigen Coburger, der den Notruf abgesetzt hatte. Den Jugendlichen erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Missbrauchs von Notrufen, wie die Polizeiinspektion Coburg in einer Pressemitteilung am Mittwoch (04. August 2021) berichtet.