Für ihre Fans ist Lizzy Aumeier fast so etwas wie rezeptfrei erhältliche Medizin. Sie ist das Person gewordene Antidepressivum für jene, die in der Midlife-Crisis an ihrer Durchschnittlichkeit verzweifeln wollen.
Wer ein paar Gramm zu viel auf den Rippen hat, wer nicht jedem neuesten Ernährungs-Trend hinterher kochen will, wer den neuesten modischen Unsinn nicht mitmachen will, ist bei der Kabarettistin aus der Oberpfalz an der richtigen Adresse.


Ein Tag ohne Handy?

Denn Aumeier beherrscht die Kunst, Sprechblasen gnadenlos zerplatzen zu lassen. Gern tritt Lizzy Aumeier ein wenig brachial auf, gern formuliert sie ein wenig derb bis anzüglich. Doch sollte man sich von dieser hemdsärmeligen Attitüde nicht täuschen lassen.


Denn sie besitzt ein feines Gespür für verlogene Botschaften und allzu zeitgeistige Trends.
"Ein Tag ohne Handy? Das ist für Kids heute ein Nahtod-Erlebnis", frotzelt die Kabarettistin und mokiert sich dann über Eltern, die die Namen ihrer Kinder auf ihr Auto kleben: "Unsere Eltern kannten uns noch persönlich."


Mit lapidarer Schlagfertigkeit nimmt sie die vermeintlich unumstößlichen Wahrheiten selbst ernannter Ernährungs-Gurus ins Visier: "Kohlenhydrate ab 18 Uhr machen dick?" Von wegen, denn Lizzy Aumeier beruhigt mit ihrer ganz speziellen Version entwaffnender Logik: "Kohlenhydrate wissen gar nicht, wie spät es ist."


Vegane Weihnachten

Auch der grassierenden Begeisterung für vegane Ernährung kann sie wenig abgewinnen. Vegane Weihnachten? Für Lizzy Aumeier eine Horror-Vorstellung: "Krippenspiel ohne Ochs und Esel?"
Die große Politik und die kleinen Absonderlichkeiten des Alltags begegnen sich in Lizzy Aumeiers neuem Programm "Ja, ich will!", das sie im "Schwarzen Bären" in Beiersdorf vorstellte. Als musikalische Partnerin auch diesmal wieder dabei: Svetlana Klimova am E-Piano und auf der Geige. Und während Svetlana Klimova demonstriert, wie virtuos sie auf der Geige musizieren kann, beweist Lizzy Aumeier auf dem vermeintlich schwerfälligen Kontrabass flinke Fingerfertigkeit.


Auch dafür gibt es lautstarken Beifall der begeisterten Fans im ausverkauften Saal.