Mit der Comédie musicale "Die spansiche Stunde" und der Fantaisie lyrique "Das Kind und der Zauberspuk" stellte sich Coburgs neuer Generalmusikdirektor Daniel Carter erstmals mit einer eigenen Einstudierung als Opern-Dirigent am Landestheater Coburg.

Regie führte Tibor Torell, der in Coburg bereits Gioacchino Rossinis "La Cenerentula" im Jahr 2018 und Paul Hindemiths Oper "Neues vom Tage" 2019 inszeniert hatte.

Premieren-Publikum dankte mit lautstark ausdauerndem Beifall.

Opern-Tipp

Ravel-Abend "Die spanische Stunde" ("L'heure espagnole"), Comédie musicale von Maurice Ravel, Bearbeitung für Kammerorchester von Klaus Simon / "Das Kind und der Zauberspuk" ("L'enfant et les sortilège"), Fantaisie lyrique von Maurice Ravel,Bearbeitung für Kammerorchester von Lee Reynolds

Termine 22., 29. Oktober, 19.30 Uhr, Landestheater Coburg

Produktionsteam

Musikalische Leitung: Daniel Carter

Inszenierung: Tibor Torell

Bühne, Kostüme: Nicola Reichert

Dramaturgie: Dorothee Harpain

Tickets Theaterkasse: Tel. 09561/898989 (Mail: theaterkasse@landestheater.coburg.de)

Eine ausführliche Besprechung des doppelten Ravel-Opern-Abends am Landestheater Coburg sowie zahlreiche Fotos finden Sie hier

Einen Bericht über die Neuinszenierung von Mozarts Oper "Cosi fan tutte" am Landestheater Coburg finden Sie hier