Bei den Abschlussfeiern der Staatlichen Wirtschaftsschule Coburg wurden die Prüfungsbesten von Schulleiterin Martina Borcherding mit Prämien ausgezeichnet. Außergewöhnliche Zeiten erforderten eine Abkehr von der traditionellen Abschlussfeier: Die diesjährigen Absolventen der vier- und zweistufigen Wirtschaftsschule erhielten klassenweise in drei Veranstaltungen ihre wohlverdienten Abschlusszeugnisse.

Sowohl die Schulleiterin, Oberstudiendirektorin Martina Borcherding, als auch die drei Klassenleiterinnen lobten das Engagement der Schüler in der Zeit der Schulschließung und bedankten sich bei den Eltern für die gute Zusammenarbeit. Trotz der nervenaufreibenden Schulwochen seit Beginn der Corona-Pandemie im März zogen sowohl die Lehrkräfte als auch die Klassensprecher eine insgesamt sehr positive Bilanz der vergangenen Schuljahre.

18 Teilnehmer aus der 10 a legten die Abschlussprüfung der vierstufigen Wirtschaftsschule ab, 17 Schüler waren es bei der Klasse 10 b. Von der zweistufigen Wirtschaftsschule traten 20 Teilnehmer aus der Klasse 11 c zur Prüfung an. Die erfolgreichen Absolventen der Staatlichen Wirtschaftsschule Coburg im Schuljahr 2019/2020 von der Klasse 10 a sind Meryem Askin, Batuhan Balaban, Elias Baumann, Maxima Beetz, Michaela Bell, Nele Bleßin, Daniela Dubovoy, Julian Englert, Kevin Finzel, Lea Friedrich, Marius Grimm, Niclas Kalb, Patricia Kunz, Marcel Muff, Sabine Roos, Marlin Scheler, Nick Uhlig und Jasim Vonderlind. Aus der Klasse 10 b stammen die Absolventen Fynn Bauer, Marvin Cofano, Letzizia Fischer, Ernest Fot, Tim Götzinger, Niklas Höhn, Lea Hopf, Janek Hülß, Evelyn Junesch, Yasemin Pietschmann, Franziska Rink, Diana Roor, Marie Schiegg, Marie Schumann, Alina Volk, Hanna Zeidler und Sven Zetzmann.

Aus der Klasse 11 c wurden Leonardo Adam-Vitiello, Lea Bauer, Lena Brenner, Michelle Brückner, Lou Diez, Jan Ehrlicher, Maxima Franz, Jan Friedrich, Pauline Höhn, Julia Junker, Athanasia Karkantas, Celine Lulei, Richard Pflug, Fahim Sarbazi, Maximilian Seltenreich, Melik Senocak, Karl Trouillier, Zülfükar Yilmaz, Jennifer Zimmermann und Marc Zimmler verabschiedet.