Mit zwei Jahren Verspätung soll nun in veränderter Form das ehrgeizige Beethoven-Projekt des Tonkünstlerverbands Coburg, Kronach, Lichtenfels doch noch verwirklicht werden. "Beethoven plus" lautet das Motto der Reihe, die in Kooperation mit dem Förderverein für Kleinkunst und Varieté im Raum Coburg sowie der Stadtbücherei Coburg und dem Kulturladen Judengasse 22 umgesetzt wird.

"Wir leben in einer wahnsinnig instabilen Zeit", sagt Barbara Zeller, von der das Konzept des Projekts stammt, mit Blick auf die weltpolitischen Nöte. "Ich habe den Flyer verfasst, da hatte der Krieg in der Ukraine noch nicht diese Ausmaße", sagt Zeller: "Trotzdem: vielleicht dürfen wir uns genau diese Freiheit nehmen oder müssen es sogar!"

Erinnerung an Hans Stähli

Das Eröffnungskonzert am Donnerstag, 7. April im HUK-Foyer bietet ein pianistisches Quintett auf - drei Pianistinnen und zwei Pianisten. Im Zentrum des Programms: Beethovens berühmte 5. Symphonie in einer Version für Klavier vierhändig. Das zweite Konzert am Freitag, 5. Mai, im Spiegelsaal von Schloss Ehrenburg kombiniert Beethovens später C-Dur-Cellosonate mit Rachmaninoffs großer Sonate für Cello und Klavier.

Das dritte Konzert am Freitag, 24. Juni, in der Kirche St. Augustin bietet Gesang und wechselnde Instrumentalbesetzungen mit Streichern, Querflöte und Klavier auf und vereint Werke von Beethoven, Schulhoff und Brahms. Außerdem erinnert der Abend mit Liedern für Kontrabass, Klavier und hohe Stimme an Hans Stähli, den im November letzten Jahres verstorbenen ehemaligen Ersten Kapellmeister des Landestheaters, der auch ein umfangreiches kompositorisches Werk geschaffen hat.

Rund um das Projekt "Beethoven plus" in Coburg

Donnerstag, 7. April Mairi Harris-Grewar und Nathan Harris sowie Xin Liu, Barbara Zeller und Kyoko Frank (Klavier) - 19.30 Uhr, Foyer der HUK-Coburg

Freitag, 5. Mai Woongwhee Moon (Violoncello), Barbara Zeller (Klavier) - 19.30 Uhr, Spiegelsaal Ehrenburg

Freitag, 24. Juni Regina Bußmann (Querflöte)

Christian Ernst (Kontrabass)

Martin Peetz (Viola),

Nele Gramß, Stefanie Ernst (Gesang),

Barbara Zeller (Klavier)

Shoko Okushiba (Violine)

Johannes Keltsch (Cello)

19.30 Uhr, St. Augustin

Eintritt Einzeltickets und Abo für drei Konzerte im Vorverkauf sowie an der Abendkasse in Konzert 1, Eintritt für Kinder bis 14 Jahre frei, Kontingent an Freikarten für Schüler ab 15 Jahren und Studenten (Anfragen an info@tkv-ckl.de). - Vorverkauf

Coburg Marketing, Herrngasse 4,

Buchhandlung Riemann (online bei www.okticket.de).red