Am Mittwoch (4. August 2021) hat die Polizei nach einer 76 Jahre alten Frau aus dem Landkreis Coburg gesucht. Die Frau wurde seit dem Morgen vermisst. Deshalb bat die Polizei auch um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die 76-Jährige aus Weidach im Landkreis Coburg verließ gegen 7 Uhr ihr Wohnhaus und wurde seitdem nicht mehr gesehen. Die 76-Jährige sei "hochgradig dement", wie es in der Mitteilung der Polizei hieß. Die Polizei vermutete, dass Elisabeth Quinger orientierungslos umher laufen könnte. Anwohner sollten in ihren Gärten und Garagen nach der Frau schauen.

Aufmerksame Spaziergängerin findet vermisste Frau

Am Nachmittag teilte die Polizei schließlich mit, dass die vermisste Frau gefunden wurde. Nach umfangreichen Suchmaßnahmen der Polizei mit Unterstützung der Hundestaffel des Rettungsdienstes meldete sich am Nachmittag eine Zeugin, die im Callenberger Forst unterwegs war. Der Frau fiel während ihres Spaziergangs eine ältere Frau am Schloss Callenberg auf. 

Als die Spaziergängerin dann in ihr Auto stieg, hörte sie die Vermisstenmeldung der Polizei im Radio.  Die Beschreibung passte zu der älteren Frau am Schloss, weshalb die Zeugin zurückging. Sie traf die Vermisste noch am Schloss Callenberg an und verständigte die Polizei. Die Beamten nahmen die demente 76-Jährige in ihre Obhut und brachten sie zurück nach Hause.