Vom 14. bis 28. Mai öffnet heuer erstmalig der Pop-up-Store der Jugendberufsagentur in der Ketschengasse 7, direkt am Marktplatz in Coburg.

Aktuell gibt es im Raum Coburg noch über 600 freie Lehrstellen, während lediglich 290 Jugendliche bei der Berufsberatung gemeldet sind. Wie die Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg mitteilt, sind die Aussichten für noch unentschlossene auf einen Ausbildungsplatz so günstig wie noch nie zuvor.

Stefan Trebes, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bamberg – Coburg: „Unter dem Motto 'Ausbildung to go' können sich Jugendliche und Erwachsene direkt bei Experten rund um das Thema Aus- und Weiterbildung informieren, ihre Bewerbungsunterlagen checken lassen, spannende Berufe hautnah erleben und mit Auszubildenden sprechen. Als weiteres Highlight gibt es neueste Technologien zum selbst ausprobieren wie Robotik oder Schweißen und Lackieren mit Virtual Reality. An der Lehrstellenwall gibt es viele topaktuelle noch unbesetzte Ausbildungsplatzangebote. So mancher findet dort bestimmt seinen bisher noch unbekannten Wunschberuf direkt zum Mitnehmen bzw. to go. Damit der Ausbildungsplatz auf dem Heimweg nicht verlorengeht, bekommt jeder fündig gewordene einen stylischen Agentur Bag spendiert.“

Vergangene Programmhighlights:

14./16. Mai Lackieren in Virtual Reality
16. Mai 12-14 Uhr Hast Du das Zeug zum Polsterer?

Metallberufe:

19. Mai 11-13 Uhr Friseur und Landwirtschaftsberufe
19./20. Mai Schweißen in Virtual Reality
23. Mai 11-13 Uhr Leidenschaft Holz, Hauswirtschafter, Kinderpfleger
24. Mai 11-13 Uhr Maler, Elektroberufe
25. Mai Bauberufe, Hauswirtschafter, Kinderpfleger
28. Mai Anlagenmech. Sanitär-, Heizungs- u. Klimatechnik
27./28. Mai Robotik, Helfer mit Zukunft

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do von 11 – 16 Uhr, Di und Fr 11 – 18 Uhr, Sa 9 – 13 Uhr

Weitere Infos und das vollständige Veranstaltungsprogramm:
https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/bamberg-coburg/pop-up-store

Eine Aktion der Jugendberufsagentur Coburg

Die Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg, die Jobcenter Coburg Stadt und Land, das Amt für Jugend, Familie und Senioren der Stadt und des Landkreises Coburg, die Berufsschulen, das Schulamt sowie die IHK zu Coburg und die HWK ziehen beim Start von jungen Menschen ins Berufsleben gemeinsam an einem Strang. Jeder Partner bietet ein umfangreiches Dienstleistungsangebot an. Damit kein Jugendlicher verloren geht, werden die umfangreichen Angebote in der Jugendberufsagentur (JBA) der Region Coburg gebündelt.